Frage:

WAS BEDEUTEN DIE ANGABEN 4/0-C, 4/1-C UND 4/4-C?

Antwort:

Drucksachen wie Briefbögen, Flyer, Prospekte oder Visitenkarten können ein- oder doppelseitig und ein- oder mehrfarbig bedruckt werden. Dies wird über die Angaben 4/0-c, 4/1-c oder 4/4-c definiert.
Die erste Zahl bezeichnet dabei die Anzahl der Farben auf der Vorderseite und die zweite Zahl bezieht sich auf die Anzahl der Farben auf der Rückseite des Druckbogens.
So bedeutet 4/0-c: die Vorderseite wird vierfarbig bedruckt, die Rückseite bleibt unbedruckt, während bei 4/1-c die Rückseite einfarbig und bei 4/4-c die Rückseite vierfarbig bedruckt werden.

In der Regel wird bei einem Vierfarbdruck, bei dem die Farbtöne aus den Farben Cyan (blau), Magenta (rot), Yellow (gelb) und Key (schwarz) gemischt werden, der Zusatz Euroskala angegeben.
Ansonsten können sich die Farbangaben auch auf die sogenannten Schmuckfarben beziehen, z.B. kann ein Druck in 2/0-c auch auf der Vorderseite mit 2 Schmuckfarben (Pantone oder HKS) bedruckt werden.

Bitte geben Sie bei einem Druckauftrag immer an, ob es sich um Euroskala (CMYK) oder Schmuckfarben handelt.

Frage:

WAS VERSTEHT MAN UNTER EUROSKALA?

Antwort:

Ein Vierfarbdruck mit den Farben Cyan, Magenta, Yellow und Key wird als Druck nach Euroskala bezeichnet. Euroskala ist ein Farbmodell, das die technische Grundlage für den modernen Vierfarbdruck darstellt. Der Wertebereich für jede der vier Farben reicht von 0% (unbedruckt) bis 100% (Vollfarbe).
Der Farbraum entsteht durch Mischen der drei Grundfarben Cyan, Magenta und Yellow; Key (schwarz) dient zum Abdunkeln der Farbtöne und zur Darstellung des Farbtones “Schwarz” im Druck.
Im Euroskala Farbraum können manche Töne wie z.B. Türkis oder Orange schwer dargestellt werden, hier kann auf Schmuckfarben zurückgegriffen werden.

Beim Anlegen der Druckdaten muss beachtet werden, dass der Gesamtfarbauftrag, also die Summe der einzelnen Farbwerte, einen gewissen Grenzwert nicht überschreitet. Dieser Grenzwert ist von der Papiersorte abhängig, wobei hochwertiges Papier oft einen Gesamtfarbauftrag bis zu 350% zulässt, während ein gestrichenes Papier einen Grenzwert von etwa 300% hat.

Unsere Kundenberater geben Ihnen dazu gerne detailliert Auskunft.

Frage:

WAS SIND SCHMUCKFARBEN?

Antwort:

Schmuckfarben liegen außerhalb des CMYK-Farbraumes und sind eindeutig definiert.
Alles Wissenswerte über Schmuck- oder Sonderfarben finden Sie hier in unserem Druckberater >>>

Frage:

WAS IST BEI EINEM DRUCKOPTIMIERTEN PDF ZU BEACHTEN?

Antwort:

Um ein optimales Druckergebnis zu erzielen, müssen Druckdaten nach bestimmten Standards angelegt werden. Wir benötigen Ihre Druck pdfs nach X-Standard, dem ISO 15930-3: PDF X-3.

Bitte liefern Sie hochaufgelöste PDF-Druckdaten, wobei Bilddaten mindestens 300 dpi haben sollten.
Als Farbmodus wählen Sie im Vierfarbdruck bitte den CMYK-Farbraum, beim einfarbigen Druck Graustufen und Schwarz. Alle Schriften müssen in die Druckdatei eingebettet werden, auch die Beschnittzugabe von 3mm muss beachtet werden.
Bitte beachten Sie auch, dass Ebenen, Drehungen, Kommentare, Verschlüsselungen und Transparenzen nicht zulässig sind. Weiterhin sollten Sie die Überdrucken-Optionen in Ihrem Dokument überprüfen.

Frage:

WERDEN MEINE ANGELIEFERTEN DATEN VOR DEM DRUCK ÜBERPRÜFT?

Antwort:

Wir überprüfen Ihre Druckdaten in unserer Druckvorstufe grundsätzlich mittels PreFlight Check.
Bei Unstimmigkeiten erstellen wir ein Fehlerprotokoll und informieren Sie, damit fehlerhafte Dateien nachbearbeitet werden können.
Die Datenprüfung bezieht sich auf Farbraum, Auflösung und Farbauftrag.

Nicht erkannt werden im PreFlight z.B. fehlender Beschnitt oder ein zu großer Satzspiegel, diese Fehler erkennt man jedoch im Kontroll-Plot.
Auch Bilddaten, die von ursprünglich 72 dpi auf 300 dpi umgerechnet wurden, werden im PreFlight nicht erkannt.
Daher ist es zwingend notwendig, in Druckdateien nur Bilddaten mit ausreichend hoher Auflösung (mind. 300 dpi) zu verwenden, um Qualitätsverluste zu vermeiden und ein optimales Druckergebnis zu erhalten.

Frage:

KANN ICH BEIM ANDRUCK DABEI SEIN?

Antwort:

Sie können gerne dabei sein, wenn Ihr Druckprojekt bei uns realisiert wird. Bitte sprechen Sie mit uns den Drucktermin ab.

Frage:

KANN ICH AUCH EIN SONDERFORMAT DRUCKEN LASSEN?

Antwort:

Als Sonderformate werden die von den DIN-Formaten abweichenden Größen beim Druck bezeichnet. Oft werden Sonderformate eingesetzt, um mit dem Druckprodukt eine höhere Aufmerksamkeit zu erzielen.
Wir drucken bis zu einem Papierformat von 72 x 102 cm, wobei das Druckbild ein Format von 70,5 x 101 cm hat.